Willkommen beim FVS

Der Fachverband Sucht e.V. (FVS) ist ein bundesweit tätiger Verband, in dem Einrichtungen zusammengeschlossen sind, die sich der Behandlung, Versorgung und Beratung von Suchtkranken widmen. Er wurde 1976 gegründet und vertritt heute ca. 95 Mitgliedseinrichtungen mit über 6.500 stationären und vielen ambulanten Therapieplätzen. Der FVS ist Mitglied im Drogen- und Suchtrat, der die Aufgabe hat, die Drogenbeauftragte der Bundesregierung bei der Erledigung ihrer Aufgaben zu beraten und zu unterstützen.

Die Organe des FVS sind die Mitgliederversammlung und der gewählte Vorstand. Zur Erfüllung seiner Aufgaben unterhält der FVS eine Geschäftsstelle in Bonn. Der Verband ist als gemeinnützig anerkannt. Der FVS ist politisch und konfessionell unabhängig und vertritt vornehmlich die Einrichtungen in freier Trägerschaft.

Der Verband verfolgt das Ziel, geeignete Maßnahmen zu fördern, die ein suchtfreies Leben ermöglichen und sich gegen die Entstehung, Aufrechterhaltung und Folgen von Sucht richten.

Die Förderung bezieht sich besonders auf Behandlungs- und Versorgungsangebote, welche die verschiedenen Aspekte der Sucht berücksichtigen und den betroffenen Personen eine individuell angemessene Betreuung gewährleisten. Präventive Maßnahmen, die geeignet sind, Suchtentwicklungen zu verhindern, werden auf breiter Ebene unterstützt.

Der Verband widmet sich vorrangig der Qualitätssicherung bestehender und zukünftiger Behandlungsangebote sowie dem Wirksamkeitsnachweis präventiver Maßnahmen.

Nähere Informationen zum FVS und seinen Aktivitäten finden Sie unter der Rubrik Verband.

Nächste Veranstaltungen

Arbeitstagung "Aktuelle Entwicklungen in der Qualitätssicherung der Deutschen Rentenversicherung - Bereich Suchtrehabilitation"

23.04.2015 - 24.04.2015

Veranstaltung Nr. 01/2015 Moderation: Prof. Dr. Wilma Funke, Vorstandsmitglied des FVS und Leitende Psychologin Kliniken Wied, Wied Dr. Volker Weissinger, Geschäftsführer Fachverband Sucht e.V., Bonn Referenten: Verena Bonn Dipl.-Psychologin, Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin, Bereich 0430, Reha-Qualitätssicherung, Epidemiologie und Statistik Marie-Luise Delsa Ärztliche Dezernentin, Deutsche Rentenversicherung - Bund, Berlin, Abteilung Rehabilitation Dr. med. Joachim Köhler Arzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Sozialmedizin, Magister Public Health Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin Referat 0441, Grundsatzaufgaben der Sozialmedizin Anke Mitschele Dipl.-Soziologin Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin Bereich 0430, Reha-Qualitätssicheurng, Epidemiologie und Statistik Zielgruppe: Leitende Ärzte und leitende Therapeuten aus Rehabilitationseinrichtungen im Bereich Abhängigkeitserkrankungen

Weiterlesen …

Fortbildung "Mein Arbeitsplatz in einer Suchteinrichtung"

04.05.2015 - 05.05.2015

Veranstaltung Nr. 02/2015 Referenten: Andrea Schwerdt, Dipl.-Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin, Leiterin AHG Therapiezentrum Germersheim, Germersheim Dr. Hans-Peter Steingass, Dipl.-Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut, Klinischer Neuropsychologe, Leiter des AHG Therapiezentrums Haus Remscheid, Remscheid Zielgruppe: Nichttherapeutisches Personal in stationären Einrichtungen für Alkohol-/Medikamentenabhängige

Weiterlesen …

28. Heidelberger Kongress des Fachverbandes Sucht e.V.

17.06.2015 - 19.06.2015

"Abstinenz als modernes Therapieziel !?" Kongresshaus Stadthalle Heidelberg Abstracts können bis zum 30. September 2015 beim Fachverband Sucht e.V. eingereicht werden. Bitten senden Sie Ihren Abstract an sucht@sucht.de.

Weiterlesen …